Das Dorf Ollières mit seinen knapp 450 Einwohnern liegt etwa 5 km nordwestlich von Saint Maximin und 35 km östlich von Aix-en-Provence, ganz in der Nähe des Montagne de St. Victoire.

Die alten Natursteinhäuser und engen, steingepflas­terten Gassen gruppieren sich um das mittelalterliche Schloss mit seinen Festungsmauern und Terrassen. Ganz besonders sehenswert sind die Kirche, das alte Schloss und das Pfarrhaus.

Das Anwesen, ehemals eine Abtei und heute ein bewirt­schaftetes Weingut, liegt 4 km außerhalb von Ollières, in traumhafter Lage, umgeben von Weinfeldern und Oliven­hainen, mit schönem Blick auf die Umgebung und in der Ferne den Mont Aurélien.

Das Weingut umfasst insgesamt 1500 Hektar Grund. Die ehemalige Abtei wurde 1688 gebaut und bis zur franzö­sischen Revolution 1789 von Mönchen bewohnt. Ein ehe­maliger Bauernhof innerhalb des Anwesens, das ›Mas de la Marotte‹ wurde sorgfältig und unter Berück­sichti­gung des provenzalischen Stils renoviert.

Die gepflegten Wohnungen und Hausteile haben eine gemeinsame gekieste Terrasse mit Sitzplätzen entlang der Südfront des Mas. Jeweils gute, geschmackvolle Einrichtung im provenzalischen Stil.

Seine geräumigen Terrassen und seine Großzügigkeit bieten genügend Raum und Inspiration für zahlreiche interessante Situationen und Motive.

Ollières

Ollières

Ollières